Strategien
für die digitale
Zivilgesellschaft
Seite 2 / 2

Sonntag hab ich was Besseres vor – Generation on demand und die #briefwahl2017

Konferenz:  reCampaign 2018
Sprecher/in: Annika Homölle, Elena Mertel

Am Wahlsonntag Kater oder auf Achse? Klar. Am Sonntag gibt es tausend Dinge, die man tun kann – aber Wählen? Statt die Straße mit lächelnden Schlipsträgern und generischen Parolen zu pflastern, sprechen wir aus, was alle denken: Sonntag hab ich was Besseres vor. Wir verkaufen: die Briefwahl – denn sie ist das, was diese Generation braucht: easy, flexibel, on demand. Wie? Mit gezieltem Targeting, Influencern, die was zu sagen haben und starken Partnern. Das Ergebnis: Mehr Briefwähler denn je.

Transkript lesen

veröffentlicht am 14. März 2018


How to successfully run a data-based campaign

Konferenz:  reCampaign 2018
Sprecher/in: Guillaume Liegey

In the digital age, the way we campaign has changed fundamentally. Ever since Obama systematically used voters data and information, door-to-door canvassing and large scale organizing, digital campaigning tools have been refined. Guillaume will share insights into the potentials and pitfalls of technological solutions to analyse and influence public opinion. Taking the French election 2017 as an example, he will show what it takes to successfully run a data-based campaign.

Transkript lesen

veröffentlicht am 14. März 2018


Klagen für die Freiheit – Die Gesellschaft für Freiheitsrechte und strategische Prozessführung in Deutschland

Konferenz:  reCampaign 2018
Sprecher/in: Malte Spitz, Dr. Boris Burghardt

Seit knapp anderthalb Jahren kämpft die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) mittels strategischer Prozessführung für einen besseren Schutz der Freiheitsrechte in Deutschland. In unserem Vortrag erklären wir, was diesen Ansatz kennzeichnet und wie er im deutschen Rechtssystem funktionieren kann. Anhand von case studies geben wir einen Einblick, welche Fälle die GFF betreibt und wie sie ihre Fälle auswählt, wie wir unsere Partner für die einzelnen Verfahren finden und Unterstützer gewinnen. Außerdem geben wir einen Einblick, wie wir den Erfolg oder Misserfolg unserer Arbeit definieren und wie wir unsere Rolle in gesellschaftlichen Veränderungsprozessen sehen.

Transkript lesen

veröffentlicht am 14. März 2018


Four imperatives for effective campaigns strategy

Konferenz:  reCampaign 2018
Sprecher/in: Annie Neimand

Communications strategy should be flexible, scrappy, and accessible to everyone on your team. In this workshop, learn a four-question framework, rooted in social science, that can help your organization craft an effective strategy that drives real social change and goes beyond awareness raising. This framework will help you and your colleagues become more strategic. The next time someone walks into your office insisting that it’s time to organize an anniversary gala, write a brochure, or organize a 5K race, whip out this handy four-question guide and get focused on producing something that’s going to be a lot more effective.

Transkript lesen

veröffentlicht am 14. März 2018


KEYNOTE

Lifestyle solidarity: the ethics of doing good in the 21st century

Konferenz:  reCampaign 2018
Sprecher/in: Lilie Chouliaraki

In the 21st century, lifestyle solidarity invites people to care about those in need in ways that are radically different from practice of solidarities in the past. In her keynote, Lilie critically explores the different techniques through which lifestyle solidarity is actualized today: corporate branding, show business, celebrity and digital media (clicking, liking, sharing etc). Reflecting on the implications of this form of solidarity for ‚us‘ and for ‚them‘, she suggests alternatives for a new imagination of what a 21st century solidarity might look like.

Video ansehen

Transkript lesen

veröffentlicht am 14. März 2018