reCAMPAIGN-ARCHIV

Strategien für die digitale Zivilgesellschaft

Cross-Border-Journalismus als Methode

Konferenz:  reCampaign 2018
Sprecher/in: Brigitte Alfter

Steueroasen, Flüchtlingsbewegungen, Korruption und wachsende soziale Ungleichheit stehen auf der politischen Tagesordnung – die drängenden gesellschaftlichen Fragen dieser Jahre sind international. Auch Informationsströme werden zunehmend von Algorithmen globaler Medien gesteuert und kommerzielle und politische Akteure üben ihre Einflussnahme über nationale Grenzen hinweg aus. Kritischer Journalismus ist gefragter denn je.

Ob PanamaPapers, Lux Leaks oder Paradise Papers: Die Methode des Cross-Border-Journalismus verzeichnet Erfolge, die eben so international sind wie die Herausforderung. In ihrem Vortrag stellt  Brigitte Alfter lessons learned von Cross-Border-Journalismus Projekten vor und diskutiert mit euch, worauf es bei der Umsetzung globaler Medienprojekte ankommt.

veröffentlicht am 14. März 2018